Prophylaxe in der Baumpflege – Baumkataster

 

Astausbruch

Das hätte vermieden werden können.

Prophylaxe? – In der Baumpflege? Ja, denn mit vorbeugender Baumpflege lassen sich hohe Kosten und Schäden an Personen und Gegenständen leicht vermeiden. Wir übernehmen für unsere Kunden das gesamte Baummanagement. Mit Hilfe unserer Katastersoftware schaffen wir eine lückenlose Dokumentation der gesamten Baumbestände und der geplanten und ausgeführten Maßnahmen zur Erhaltung der Verkehrssicherheit. Das kann im Schadensfall sehr hilfreich sein, nämlich dann, wenn der Versicherer einen Nachweis verlangt über die Maßnahmen, die zur Schadensvermeidung getroffen wurden.
Für viele Verwalter und Baumbesitzer mit mehreren Bäumen ist es oft nicht leicht, den Überblick zu behalten. Das merken wir schon bei der ersten Baumaufnahme, wenn erst noch geklärt werden muss, wo die Grundstücksgrenzen wirklich verlaufen und welche Bäume wem eigentlich gehören.

Bei der Aufnahme erhält zunächst jeder Baum eine Baumnummer und sein “Krankenblatt” – auch wenn er gesund ist. In diesem werden der aktuelle Zustand, Standort, Besonderheiten, Maßnahmeempfehlungen, Ausführungszeitraum und der Kontrollzyklus fetsgehalten. Dies geschieht bei uns in Anlehnung an die ZTV Baumpflege.

Der Auftraggeber erhält von uns die Maßnahmelisten mit den jeweiligen Maßnahmen die nötig sind, um den Bestand wieder verkehrssicher zu machen.. Auf deren Grundlage kann er die Arbeiten dann ausschreiben und einen Baumpflegefachbetrieb mit der Ausführung beauftragen. Auch wir bieten die Ausführung als Fachbetrieb an.

Nach Ausführung der Maßnahmen gilt der Bestand als verkehrssicher bis zum nächsten festgelegten Kontrolltermin. Wir erinnern auf Wunsch des Kunden an diesen Termin und führen die Baumkontrolle erneut durch. Das Kataster wird aktualisiert, auf den neuesten Stand gebracht und so weiter…

Mit diesem Kontrollinstrument erhalten wir nicht nur eine lückenlose Dokumentation  – auch der Verwalter/Baumbesitzer kann sich zurücklehnen und weiß, dass er alles getan hat um seiner Verkehrssicherungspflicht nachzukommen. – Wäre das nicht auch für Sie ein schönes Gefühl?

So können gefährliche Bäume “entschärft” werden bevor sie umfallen oder Äste abwerfen. Die Baumpflegearbeiten können planmäßig mit minimalem Aufwand ausgeführt werden und Kosten dafür lassen sich so besser planen.

Normalerweise müssen Bäume 2 x jährlich auf Ihre Verkehrssicherheit hin geprüft werden. Mit einem Baumkataser ist es dem Sachverständigen jedoch möglich, begründeterweise einen längeren Kontrollzyklus bis zu 3 Jahren festzulegen. Das geschieht z. B. bei Jungbäumen. Dies ermöglicht eine weitere Kostenersparnis, denn so entfallen Kontrollen, die ohne Kataster nötig gewesen wären.

…und noch etwas – Die Daten Ihrer Bäume werden bei uns gelagert. Auf Kundenwunsch erhalten Sie jedoch die gesamte Dokumentation als PDF oder in Papier für Ihre Unterlagen.

Interessant für Sie? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>